Sie nutzen gerade die Deutsche (AT) Version der Seite. Sprache ändern

Besucher mit geistigen oder kognitiven Behinderungen

Disneyland® Paris bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen, um Besuchern mit geistigen oder kognitiven Behinderungen dabei zu helfen, jeden magischen Moment ihres Aufenthalts zu genießen.

Dienstleistungen in den Disney Parks

Wir empfehlen Ihnen aus Sicherheitsgründen, sich direkt nach Ihrer Ankunft in den Disney® Parks zusammen mit Ihrer/n Begleitperson/en, von denen eine mindestens 18 Jahre alt und ohne Behinderung sein sollte, zur Donald Desk, City Hall oder zu den Studio Services zu begeben, um unsere Attraktionen nutzen zu können.
Dort erhalten Sie von einem Empfangsmitarbeiter von Disney® Paris Informationen über den Zugang zu Attraktionen sowie, falls erforderlich, eine Zugangskarte.
Zum Erhalt einer Prioritätskarte müssen Sie Ihren Behindertenausweis oder ein ärztliches Attest vorlegen (Mehr Informationen finden Sie in den Praktischen Informationen für Besucher mit Behinderung in den Disney® Parks).

Sehen Sie in den Praktischen Informationen für Besucher mit Behinderung in den Disney® Parks nach.

Zugang zu den Attraktionen

Die Zugangskarten (prioritäre Zugangskarte und Zugangserleichterungskarte) geben Ihnen an gewissen Attraktionen Anrecht auf die Nutzung eines Spezialeingangs für Besucher mit Behinderungen. Mehr Informationen finden Sie in den Praktischen Informationen für Besucher mit Behinderung in den Disney® Parks. Jede Attraktion hat ganz eigene Zugangsmodalitäten.

Prioritäre Zugangskarte: für Personen mit Behinderungen (und die über einen offiziellen Behindertenausweis verfügen).
Zugangserleichterungskarte: für Personen mit vorübergehenden medizinischen Problemen.

Wenn der Karteninhaber nicht mit auf eine Attraktion geht, müssen sich seine Begleitpersonen nach den allgemeinen Regeln anstellen.

Sehen Sie in den Praktischen Informationen für Besucher mit Behinderung in den Disney® Parks nach.

Warnung

Um unsere Attraktionen nutzen zu können müssen aus Sicherheitsgründen alle Besucher von mindestens einer über 18 Jahre alten Person ohne Behinderung begleitet werden, die in der Lage ist, Ihnen zu helfen. Dies ist für alle Besucher mit folgenden Behinderungen von Bedeutung:

Eingeschränkte Mobilität oder Sehstörung (blind)
Kognitive oder geistige Behinderung
Verhaltensstörung oder Autismus*
Lernbehinderung*

*mit Ausnahme bestimmter Attraktionen, bei denen diese Person mehrere Menschen mit Behinderungen begleiten kann (s. Einzelheiten je Attraktion).

Beachten Sie bitte, dass einige Attraktionen eventuell schwach beleuchtete Bereiche, Blinklichter oder laute Schallpegel aufweisen. Bei der Vorbereitung des Aufenthalts sollten Begleiter all diese Faktoren besonders berücksichtigen.

Sehen Sie in den Praktischen Informationen für Besucher mit Behinderung in den Disney® Parks nach.

Erforderliche Unterlagen für den Erhalt von Zugangskarten

Prioritäre Zugangskarte: für Personen mit Behinderungen (und die über einen offiziellen Behindertenausweis verfügen).

Für in Frankreich ansässige Personen:„Carte d’invalidité“, „Carte de priorité“, „Carte de station debout pénible“, „Carte d’invalidité de guerre“, „Carte de stationnement européen“.

  • Für nicht in Frankreich ansässige Personen: Behindertenausweis, europäischer Behinderten-Parkausweis, offizielle Dokumente des jeweiligen Landes, Kriegsversehrtenausweis, ärztliches Attest (ein Original in Englisch oder Französisch, mit Stempel und Unterschrift des Arztes, das höchstens 3 Monate alt ist und die permanente Behinderung bescheinigt).

  • Zugangserleichterungskarte: für Personen mit vorübergehenden medizinischen Problemen und werdende Mütter.

  • Ärztliches Attest: ein Original in Englisch oder Französisch, mit Stempel und Unterschrift des Arztes, das höchstens 3 Monate alt ist und das vorübergehende medizinische Problem (Gips, postoperativer Zustand ...) oder eine Schwangerschaft bescheinigt!

Wichtige Hinweise

Die Karten werden auf der Basis der von Ihnen gelieferten Informationen ausgestellt. Sie bestimmen eventuelle Zugangsrichtlinien und damit zusammenhängende Sicherheitsbedingungen für Sie und Ihre Begleitpersonen. Im Falle fehlerhafter Angaben Ihrerseits bei der Erstellung der Zugangskarten lehnt Disneyland® Paris jegliche Haftung ab.

Die Karten sind nicht übertragbar. Ein Nachweis Ihrer Identität kann eingefordert werden. Die Karten bleiben Eigentum von Disneyland® Paris und können bei missbräuchlicher Nutzung eingezogen werden. Wenn Sie nicht mit auf eine Attraktion gehen, müssen Ihre Begleiter sich nach den allgemeinen Regeln anstellen. Ihr Anrecht auf eine dieser Zugangskarten ist nicht garantiert.

Begleiter

maximal 4 Personen
Die Begleitpersonen müssen bei Ausstellung der Karte anwesend sein.

Darunter 1 gesunde erwachsene Person (über 18), die im Bedarfsfall helfend eingreifen kann. Sie begleiten Personen mit:
- Gehbehinderungen
- verringertem Sehvermögen
- psychischen* oder kognitiven Defiziten*,
- Autismus oder Verhaltensstörungen*

*In einigen Attraktionen kann eine einzige Begleitperson mehrere behinderte Personen gleichzeitig betreuen.

Aus Sicherheitsgründen ist in einigen Attraktionen immer nur eine einzige behinderte Person zugelassen: s. Einzelheiten je Attraktion.

Wenn der Karteninhaber nicht mit auf eine Attraktion geht, müssen sich seine Begleitpersonen nach den allgemeinen Regeln anstellen.

Begleitpersonen sind verpflichtet, beim Besuch in den Disney® Parks folgende Betreuungsleistungen zu erfüllen:

  • Beim Einsteigen die Anweisungen des Cast Member der jeweiligen Attraktion zu befolgen,
  • die behinderte Person bei der Fahrt auf der Attraktion zu begleiten,
  • beim Ein-, Aus- und Umsteigen zu helfen,
  • bei eventuellen Evakuierungen Hilfestellung zu leisten,
  • die Hinweise und Sicherheitsmaßnahmen, die in Disneyland® Paris schriftlich oder mündlich im Umlauf sind, weiterzugeben,
  • im Bedarfsfall beruhigend einzugreifen,
  • der behinderten Person bei der Auswahl der für sie geeigneten Attraktion behilflich zu sein.
SONDERTIPP: Begleitpersonen erhalten gegen Vorlage einer Bescheinigung kostenlosen Eintritt zu den Parks (andere Kosten für den Aufenthalt sind selbst zu tragen).

Werdende Mütter

Alle relevanten Informationen für den Aufenthalt von werdenden Müttern in Disneyland® Paris.

Werdende Mütter: Zugang zu den Attraktionen

Disneyland Paris gewährt werdenden Mütter unter bestimmten Bedingungen Zugangserleichterungen.
Melden Sie sich zusammen mit Ihren Begleitern bei Ankunft in den Disney® Parks am Donald Desk, in der City Hall oder bei Studio Services. Ein Cast Member (Disney Mitarbeiter) gibt Ihnen Auskünfte über die Zugänglichkeiten im Resort und händigt Ihnen gegebenenfalls eine Zugangserleichterungskarte aus. Als Inhaber einer Zugangserleichterungskarte können Sie sich von maximal 4 Personen begleiten lassen.

Für alle Attraktionen in allen Disney® Parks steht Ihnen und Ihren Begleitern ein Reservierungssystem zur Verfügung. Zeigen Sie Ihre Karte dem Cast Member am Eingang der Attraktion, der Ihnen einen Zeitpunkt zum Wiederkommen vorgibt. Sie können erst einen weiteren Termin erbeten, wenn Sie den vorherigen wahrgenommen haben.

Um eine Zugangserleichterungskarte zu erhalten, müssen Sie ein ärztliches Attest vorweisen. Bedingungen finden Sie in den Praktischen Informationen für Besucher mit Behinderung in den Disney® Parks.

Geschäfte

Die Geschäfte im Disneyland® Paris sind alle barrierefrei. Sie können sich gerne an einen Mitarbeiter von Disney® wenden, falls Sie Hilfe brauchen oder weitere Informationen benötigen.

Weitere Infos - Opens a dialog

Gästeservice

  • Serviceangebote für Besucher mit Behinderung

Besucher mit geistigen oder kognitiven Behinderungen suchen

Beginning of tooltip content End of tooltip content
  • Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten?
    Fragen Sie einfach unsere Ferien-Experten in den Disney® Parks. Ein Anruf genügt
    0810 002345
  • Zum Ortstarif der österreichischen Telekom
Footer Links
© Disney • Pixar, Alle Rechten vorbehalten